BIOGRAFIE

Simon Zhu ist ein aufsteigender junger Geiger mit vielseitigem Repertoire. 2001 in Tübingen geboren, erhielt er seinen ersten Geigenunterricht bereits im Alter von 6 Jahren. Frühzeitig wurde seine Ausnahmebegabung erkannt, sodass er schon bald von renommierten Geigenprofessoren unterrichtet wurde. Seit 2012 ist er Schüler des Musikgymnasiums Carl Philipp Emanuel Bach in Berlin und war bis 2015 Jungstudent an der Universität der Künste Berlin. Zeitgleich studierte er auch am Mozarteum Salzburg bei Wonji Kim-Ozim und Prof. Koh Gabriel Kameda.  Zur Zeit wird er von Prof. Tomasz Tomaszewski an der Universität der Künste in Berlin unterrichtet und erhält zudem Privatunterricht bei Ning Feng. 

Meisterkurse u. a. bei den Professoren Wolfgang Marschner, Rainer Kussmaul, Ana Chumachenco, Boris Kuschnir, Petru Munteanu, Krzysztof Wegrzyn, Igor Ozim, Ingolf Turban und Paul Roczek ergänzen seine Ausbildung.

Seine bisherigen Erfolge sind beachtlich. Neben zahlreichen ersten Preisen bei „Jugend musiziert“ erspielte er sich 2016 den 1. Preis beim 13. Internationalen Wettbewerb für Violine „Georg Philipp Telemann“ in Poznan (Polen) mit Auszeichnung für die beste Interpretation einer Fantasie für Violine solo von Georg Philipp Telemann. Außerdem erhielt er in diesem Jahr den Bruno-Frey-Musikpreis der Bruno-Frey-Stiftung (Ochsenhausen).

2017 folgte der 1. Preis beim 17. Internationalen Violinwettbewerb in Kloster Schöntal samt Sonderpreis für die beste Interpretation eines virtuosen Stücks und Reinhold-Würth-Förderpreis. 2018 gewann er den 1. Preis beim 34. Internationalen Violinwettbewerb Valsesia Musica in Italien. Sein jüngster Erfolg ist der 1. Preis beim renommierten Zhuhai Mozartwettbewerb 2019 in China.

Simon Zhu debütierte im Juni 2015 bei einem Lunchkonzert in der Berliner Philharmonie. Seit 2017 trat er dort bereits mehrmals als Solist mit Orchester auf. Außerdem war er zu Gast beim Internationalen Violinfestival Junger Meister am Bodensee und ist Stipendiat des Menuhin Festival & Academy. Konzerte gab er bereits in Deutschland, Frankreich, Belgien, Polen, Rumänien, Schweiz, Liechtenstein und China. Simon ist Stipendiat der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein und nimmt dort an den Intensiv-Wochen und Aktivitäten der Akademie teil.

Simon ist seit 2016 Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben.

Er spielt seit 2020 eine feine alte italienische Geige. Eine großzügige Leihgabe von Florian Leonhard Fine Violins London.